embed embed share link link comment comment
Ein Video einbinden close
Teilen Sie Dieses Video close
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
embed testen
Video bewerten embed
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 votes, average: 8,50 out of 10)
Loading...
Tags für dieses Video tags
rate rate tags tags related related lights lights

We need to talk about Kevin (2011)

Originaltitel: We need to talk about Kevin
Land: UK | USA
Rating: 16
Laufzeit: 112min

Inhalt:

Völlig benommen steht Eva vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens, während ihre Gedanken um die Frage kreisen, wie es so weit kommen konnte. Verzweifelt versucht sie einen Platz in einer Welt zu finden, die ihr als Mutter Kevins Vermächtnis anlastet und ihren Alltag zur Hölle werden lässt. Ihre Erinnerungen zeichnen das beängstigende Bild eines unheilvollen Sprösslings, der sich unaufhaltsam zum Monster entwickelt.

Meine Zusammenfassung & Empfehlung: In Rückblenden erfährt der Zuschauer langsam immer mehr, was zu dem „Ereignis“ geführt hat, welches Evas Leben und Familie so zerstört hat. Ein ungemütliches Gefühl, der Knoten im Magen wächst den ganzen Film allmählich heran, eigentlich ahnt man auch schon die ganze Zeit, was passiert ist, wird aber bis zum bitteren Ende im Ungewissen darüber gelassen. Und das ist auch gut so! Der schlimmste Horror spielt sich doch noch im „ganz normalen“ Leben ab, ohne viel Geschrei & Blut und mit subtiler Gewalt, unbedingt anschauen!!!

 

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.